Direkt den Hauptinhalt ansteuern

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter: +49 (0)8561-300680

oder nutzen Sie unser Anfrageformular

FarmFacts Field Monitoring

Dokumentation, Analyse, Prognose und Planung

Welchen Nutzen hat Field Monitoring?

Erfassung und Dokumentation

 - Zuverlässige Wetterdatenerfassung
 - Integriert in AO Schlagkartei
 - Effiziente Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen
 - SMS-Warndienst
 - Autarke Wetterdatenerfassung
 - Dokumentation über Jahre hinweg
 - Schnittstelle zu entscheidungsunterstützenden Systemen

Resultat

  • Schlagkräftigere Maßnahmen auf dem Feld, dank präziser
  • Krankheitsmodelle und örtlicher Wettervorhersage
  • Schonung des Ackerbodens
  • Einsparung von Kraftstoff durch weniger Kontrollfahrten
  • Effizientere Arbeitszeit
  • Schonung der Umwelt!
  • Einsparung von Ressourcen und Betriebsmittel

Analyse

 - Krankheitsmodelle basierend auf den Wetterdaten vom
   Feld

 - Schädlingsmonitoring durch hochauflösende Feldbilder

 - Berechnung von Schädlingsbefall mit Hilfe von Wetterdaten

 - Feldbestandsmonitoring durch hochauflösende Feldbilder

 - Bodenmonitoring anhand Bodentemperatur und -feuchte in
   bis zu 120 cm Tiefe

 - Ermittlung der Befahrbarkeit der Felder

App Download

AO mobileWetter für Android

Prognose

 - 7 Tage Krankheitsprognose 

 - 7 Tage Schädlingsprognose 

 - Effiziente Einsatzplanung und effektivere Maßnahmen
   dank ortsgenauer Wettervorhersage

Haben Sie Interesse?

Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf:

Über unser Anfrageformular

Per E-Mail an info.server-mail@farmfacts.de

Per Telefon über +49 (0)8561-300680 

FarmFacts Wetterstation Online

Mit der FarmFacts Wetterstation können Sie Ihre eigenen Wetterdatensammeln und so Ihren Betriebsablauf optimieren.
Die FarmFacts Wetterstation wird Ihnen als Komplettstation geliefert.
Sie erhalten den Datenlogger mit Aufzeichnungselektronik, Modem für die Datenübertragung, Solarpanel und Bleiakku sowie alle gewünschten Sensoren für Luft, Niederschlag und Boden.
Die Stromversorgung der Station erfolgt über einen langlebigen Akku (Ladung per Solarpanel).
Aus diesem Grund kann jede FarmFacts Wetterstation frei in „Feld und Flur“ installiert werden.
Die aufgezeichneten Daten werden stündlich über das GSM Netzauf den Webserver übertragen.
Von dort werden sie automatisch in die AO Agrar-Office Software importiert.

Leistungsmerkmale und Lieferumfang

  • Übersichtliche und detaillierte Wetterdaten, integriert in AO Schlagkartei
  • Präzise 7 Tage Wettervorhersage plus örtliche Krankheitsmodelle
  • Effiziente Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen
  • Wasserersparnis bei Beregnung und autarke Wetterdatenerfassung
  • Flexible Auswertungsmöglichkeiten plus SMS-Warndienst
  • Individuell durch verschiedene Sensoren erweiterbar
  • Akku: 6V, 4.5 Ah; Solarpanel: 0,6 Watt/930 mW
  • Speicher: 2 MB FlashMemory, halbstündliche Datenübertragung, 15-minütige Datenaufzeichnung
  • Lufttemperatursensor Bodennähe, Niederschlagssensor, Windsensor, Luftfeuchtesensor
  • Alarmfunktion, GSM-Verbindungsgebühr für 1 Jahr, Stationsmast

Auswertung Wetterstation 1

Auswertung Wetterstation 2

Auswertung Wetterstation 3

FarmFacts Wetterstation ECO

Mit der FarmFacts Wetterstation ECO können Sie kostengünstig alle wichtigen Wetterdaten in Bodennähe erfassen und so Ihren Betriebsablauf optimieren.Sie erhalten das Grundgerät mit Aufzeichnungselektronik,Modem für die Datenübertragung, Solarpanel und Bleiakku sowie alle dafür erhältlichen Sensoren.
Technische Daten und Lieferumfang:
Akku: 6V, 4.5 Ah, 2 Monate ohne Nachladen
Speicher: 1 MB FlashMemory,Halbstündliche Datenübertragung,15-minütige Datenaufzeichnung
Solarpanel: 0,6 Watt/930 mW 
Luftsensor, Niederschlag, Stationsmast
Alarmfunktion & GSM-Verbindungsgebühr für 1 Jahr

Zusatzdienst iMeteoPro.

Präzise Mikrowettervorhersage für Ihren Betrieb.
iMeteoPro modelliert eine präzise und verlässliche 7 Tage Wettervorhersage für den Standort der Wetterstation. Diese prognostiziert neben der Temperatur, dem Niederschlag und dem Wind auch die Bodentemperatur, die Bodenfeuchte und die stündliche Verdunstung in Millimetern. Ab dem zweiten Jahr beginnt die Prognose von MOS (Model OutputStatistics). Diese Prognose präzisiert anhand der Wetterdaten des vorherigen Jahres die Zuverlässigkeit weiterer Vorhersagen.

  • 7 Tage Wettervorhersage
  • Spritzfenster
  • Düngeeffektivität
  • Prognose von Erntebedingungen
  • Hitzestress für Geflügel und Milchvieh
  • Krankheitsprognosemodelle für Getreide,
  • Hackfrüchte, Wein und Obst
  • Abonnierbar für die FarmFacts Wetterstation

Zusatzdienst Krankheitsmodelle.

Basierend auf lokalen Wetterdaten.
Der Zusatzdienst Krankheitsmodelle berechnet anhand dergemessenen Wetterdaten der FarmFacts Wetterstation den aktuellenKrankheitsdruck vor Ort im Pflanzenbestand.
Krankheitsmodelle für: Getreide (Rost, Fusarium, Septoria, Magnaportheund Rhizoctonia), Raps (Sklerotina sclerotina, Phoma lingamund Bedingung für den Rapsglanzkäfer), Zuckerrübe (Cercosporabeticola), Kartoffel (Phytophtora infestans, Alternaria), Apfel (Apfelschorf,Feuerbrand, Apfelwickler, Blattläuse), Wein (Falscher undEchter Mehltau, Graufäule, Schwarzfäule).

  • Berechnung des aktuellen Infektionsdrucks
  • Berechnung für die Bedingung von Schädlingen
  • Empfehlung einer Folgebehandlung
  • Rechtzeitige Warnung vor Erst- und Neuinfektion
  • Abonnierbar für die FarmFacts Wetterstation

FarmFacts CropView.

Mit der FarmFacts CropView Feldkamera haben Sie die Möglichkeit, den Pflanzenbestand am Computer über den gesamten Vegetationszeitraum optisch zu beobachten und zu analysieren. Sie erhalten das Grundgerät mit einem Dual-View- Kamerasystem, womit der Bestand täglich als Panorama und als Zoombild fotografiert wird.
Technische Daten und Lieferumfang:
Kamera: 10 Megapixel
Bildübertragung: 1-2 Bilder pro Tag
Panoramaoptik: ca. 130 º und Winkel Zoomoptik ca. 80 º Winkel
Datenübertragung: UMTS, Gebühr und App im Preis enthalten
Datenspeicher: 8 MB
Befestigung: Edelstahlrohr 3 Meter

Leistungsmerkmale

  • Hochauflösende Panorama- und Zoombilder
  • Bildliche Darstellung der Pflanzenentwicklung
  • Schädlingsmonitoring
  • Pflanzenkrankheitsmodellierung und -überwachung
  • Ertragsüberwachung und -schätzung
  • Autarker Betrieb
  • Wetterdatenerfassung über zusätzliche Sensoren
  • Fernfeldüberwachung
  • Sensoreingänge für Lufttemperatur, Luftfeuchte, Blattfeuchte, Sonneneinstrahlung, Niederschlag und Windgeschwindigkeit.